25 JAHRE Partnerschaft mit

Club Canin de la Neuvillette les Reims

 

Reims ist das Herz der Champagne, hat über 200.000 Einwohner und liegt 140 Kilometer vor Paris.

Sie werden fragen, wie kommen die Pfungstädter nach Reims.

Wir wollen es Ihnen in einer kleinen Chronik erklären

 

Erste Kontakte

 

Der erste Kontakt kam zustande, als unser Zuchtwart Dieter Hufnagel, im Dezember 1987 eine tragende Hündin, es war „Quine von der Kahler Heide“ nach Reims / Frankreich brachte.

 

Olga und Pierre-Yves Lèvêque nahmen diese Hündin in Zuchtmiete.

Keiner konnte damals ahnen, dass dies der Anfang einer heute herzlich guten Freundschaft war.

 

Zu Ostern 1988 wurden die Familie Hufnagel und Claus zu einer Zuchtveranstaltung nach Reims eingeladen. Dort lernten wir die Mentalität der Franzosen kennen und waren begeistert von einer beispiellosen Gastfreundschaft der Familie Lèvêque. Es wurden Gegenbesuche vereinbart und in den Sommerferien 1988 fand auch schon ein Jugendaustausch statt.

 

Partnerschaftsgründung

 

Auf der Welthauptzuchtschau im September 1988 in Bremen beschlossen wir in einer gemütlichen Runde, unsere bestehende gute Freundschaft auf die Mitglieder beider Vereine auszudehnen. Denn Pierre-Yves Lèvêque ist Präsident eines Hundesportvereins in Reims, dem Club Cannin de la Neuvillette les Reims.

Wir waren uns schnell einig, dass noch in 1988, unserem 40.Jubiläumsjahr, eine Partnerschaftsgründung in Pfungstadt stattfinden soll.

Nach einer Jubiläumsprüfung am 29. Oktober 1988 war es dann soweit. Unter der Schirmherrschaft des 1.Stadtverordnetenvorstehers Herrn Prof. Dr. Ralf-Rainer Lavies wurde im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus ein Freundschaftsvertrag geschlossen. Unter Zeugen, es waren 35 Mitglieder der Ortsgruppe und 15 Mitglieder vom Club Canin, wurde die Urkunde von den beiden Vereinsvorständen und Pate Prof. Dr. Lavies unterzeichnet

Dieser Freundschaftsvertrag soll das internationale Vereins- und Gemeinwesen fördern. Insbesondere aber soll dieser Vertrag eine ständige Freundschaft zwischen den Mitgliedern beider Vereine dokumentieren. Prof. Dr. Ralf-Rainer Lavies bestätigte, dass mit dem Abschluß eines Vertrages zwischen den beiden Vereinen ein Novum in Pfungstadt hergestellt wurde nämlich Völkerverbindung u. Völkerfreundschaft durch Tiere.

Am Abend wurde dann bescheiden im Mühlbergheim gefeiert.

 

Partnerschaftstreffen

 

Mit 24 Mitgliedern und 8 Hunden erstatteten wir am 29. April 1989 einen Gegenbesuch bei unseren Freunden in Reims. Dort sollte nun auch die, in Pfungstadt offiziell besiegelte Partnerschaft, bestätigt werden. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Vereinspräsident Pierre-Yves Lèvêque, stand die Besichtigung einer der größten Champagner-Kellereien in Reims an. Wir waren alle sehr beeindruckt von der Führung. Mit einem für solche Besuche ausgerüsteten kleinen Zug ging es in 80 Meter Tiefe durch einen Teil der 16 Kilometer langen Gänge der Kellerei. Die Kommentare der gezeigten Bilder und Filme waren in deutscher Sprache.

Am Nachmittag wurden wir vom stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Reims und vom Präsidenten des Bezirks Reims im Rathaus überaus herzlich empfangen. Nach den Ansprachen und Austausch von Geschenken wurde der Freundschaftsvertrag nun auch auf französischer Seite offiziell besiegelt. Der stellvertretende Bürgermeister von Reims bestätigte beiden Clubs, daß sie mit der internationalen Vereinsarbeit bereits Vorbote für die europäische Vereinigung 1992 sind.

Am Abend fand eine große Partnerschaftsfeier in einer sehr schön dekorierten Sporthalle statt. Für über 100 Personen stand ein vorzügliches Buffet zur Verfügung. Ein bekannter Champagner-Hersteller sorgte für eine große Überraschung. Er hat aus Anlass der Verschwisterung beider Clubs dieses Ereignis auf seinem Etikett festgehalten. Bis in den frühen Morgen wurde gelacht und getanzt.

Am nächsten Tag kamen dann unsere mitgebrachten Vierbeiner zum Zuge. Auf dem neuen Vereinsgelände unserer Partnerschaftsfreunde zeigten wir Gehorsams.- und Schutzdienstarbeiten gemäß dem Stand der Schutzhundeausbildung in Deutschland. In Frankreich, außer dem Elsaß, gibt es eine solche Ausbildung noch nicht.

Sehr beeindruckt von der Gastfreundschaft traten wir am Spätnachmittag die Rückreise an.

 

Das Interesse von Olga und Pierre-Yves, eine Schutzhundeausbildung nach deutschem Muster in Frankreich einzuführen, war sehr groß. Im August 1989 konnten wir sie dann diesbezüglich zu einem dreiwöchigen Seminar einladen. Werner Gebhardt, unser damaliger Ausbildungswart, leitete das Seminar.

 

Im Juni 1990 war ein großes Partnerschaftstreffen in Pfungstadt angesagt. Einen großen Empfang gab es im Bürgerhaus im Stadtteil Eschollbrücken. Unser neugewählter Bürgermeister Horst Baier, Pate Prof. Dr. Ralf-Rainer Lavies und Willi Opper vom Heimat und Verkehrsverein waren als Ehrengäste mit dabei und begrüßten unsere Partnerschaftsfreunde. Nach einer schönen Partnerschaftsfeier ging es am nächsten Morgen im Rahmen des SV-Wandertages mit 65 Teilnehmern und 25 Vierbeinern durch den Pfungstädter Südwald zum Baggersee und über das Naturfreundehaus wieder zurück zur Grillhütte. Dort wurde noch mit Grillspezialitäten und pfungstädter Bier ausgiebig gefeiert. Am späten Nachmittag traten die Freunde aus Reims die Heimreise an.

 

1991 fand ein weiteres Partnerschaftstreffen in Reims statt. Verbunden war das Treffen mit einer ersten vom Hauptverein Augsburg geschützten Schutzhundeprüfung in Frankreich. Konrad Essert, Lampertheim war der erste deutsche Leistungsrichter der eine Schutzhundeprüfung in Frankreich abnehmen durfte. Alle Teilnehmer haben bestanden.

 

Im Juni 1996 fuhren wir dann mit einer großen Delegation (es waren 21) und mit 2000 Liter Pfungstädter Bier im Gepäck zu unseren Partnerschaftsfreunden nach Frankreich. Es war keine Vergnügungsfahrt, denn wir wollten unsere Freunde bei ihrem Bundeschampionat von Frankreich unterstützen. Von der Großveranstaltung im Stadion und vom ganzen Drumherum waren wir alle sehr beeindruckt. Ein großes Kompliment nochmals für Eure großartige Organisation.

 

1997, auf unserer ersten großen Veranstaltung hier in der neuen Vereinsanlage kam dann die Revanche. Erstmals auf Deutschen Zuchtschauen wurde Champagner ausgeschenkt.

 

1998 haben wir unsere 10-jährige Partnerschaft hier in Pfungstadt gebührend feiern können.

 

Von 1999-2007 fanden Partnerschaftsbesuche statt.

 

2008    20-jährige Partnerschaft mit Club Canin de la Neuvillette

            les Reims, mit einer großen Partnerschaftsfeier und einer

            Demonstration in Selection Ring in Pfungstadt

 

2011   Besuch der letzten Veranstaltung vom Club Canin de la Neuvillette

           les Reims an der  Rue Jean XXIII in Reims.

 

           Wegen Erweiterung des Stadtgebietes, entzog die Stadt Reims

           die weitere Nutzung des  Vereinsgeländes unseres Partnerschafts-

           vereins Club Canin de la Neuvillette les Reims.

 

           Ein neues Vereinsgelände wurde noch nicht in Aussicht gestellt.

 

 

Die letzte Veranstaltung an der Rue Jean XXIII stand ganz im Zeichen der absolut sehr erfolgreichen Hündin in Section Ring III  "Uchi-Mata de Salte Cabre".

Für Besitzer und Hundeführer Pierre-Yves Leveque, Präsident des Club's, war es der  letzte Wettkampf mit Uchi-Mata.

 

 

Die Hündin darf jetzt in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Bilder von der letzten Veranstaltung sind in der Galerie eingestellt.

 

 

Pfungstadt, 11.11.2011